Google+ Followers

Google+ Followers

Donnerstag, 29. Juni 2017

First Day Dress


 
Die Sommerkollektion 2017 von Näh-Connection ist da
 
Wie schon letztes Jahr habe ich mir auch dieses Jahr das Paket mit den sechs Ebooks für Mädchenkleidung geholt.
 Ich hatte mich richtig gefreut als es angekündigt wurde :-)
 
Gestartet habe mit dem Ebook "First Day Kleid" das in 5 verschiedenen Varianten genäht werden kann.
Der Schnitt selbst stammt aus der Feder von Made Everyday und wurde von Näh-Connection ins Deutsche übersetzt....ebenso die fünf anderen Ebooks.
 
Genäht habe ich das Drehtop mit Schößchen und das A-Linien-Kleid. Beides ist aus Baumwolle genäht und auch damit gefüttert. Leider hatte ich so gar nicht die passenden Baumwollstoffe hier (nun ja, wenigstens habe ich einige Reste vernäht) .....jedoch habe ich schon welche bestellt und ich freue mich schon sehr darauf....sollen ja schon verschickt worden sein.....so Stoffe mit kleinen Blümchen und Karos- Klassiker finde ich auch immer mal wieder total schön.
 
So und nun zu den Bildern...ich bin ja schon so gespannt wie sie meiner großen Enkelin Paulina passen werden....leider wohnt sie viele Kilometer weg und dann ist es immer schwierig mit Fotos
 
 
 

 

Rückseite

Innenseite-das Kleid kann man beidseitig tragen



 



hier das Top

 

 
 
und nun dürfen sie auch hier vorbei schauen :-)

Dienstag, 20. Juni 2017

Carpet-Bag

 
 
Carpet Bag von Machwerk
 
und auch heute zeige ich euch noch mal ein neues Ebook das hier nun eingezogen ist.
 Da ich ein paar Tage frei hatte konnte ich gleich die Nähmaschine starten.
 
Die Carpet Bag könnt ihr in 4 verschiedenen Varianten nähen.
Die kleinste ist der Kulturbeutel, dem folgen Handtaschen und eine extra große Version die z.B. als Reisetasche Verwendung findet und von den Maßen auch noch handgepäcktauglich für die Flugreisenden ist.
Das Tolle ist, dass durch die Verwendung eines Taschenrahmen die Taschen eine sehr schöne Form bekommen und sich leicht durch den Federmechanismus öffnen und schließen lassen.
Zudem hat man durch die große Öffnung den totalen Überblick über all seine Schätze und was Frau sonst so mit trägt - aber auch Mann (bei der Kulturtasche)
Im Ebook beschreibt Martina auch noch wie ihr Lederhenkel für die Taschen selber herstellen könnt.
Das wird mein nächstes Projekt oder aber der Geldbeutel Grete von Machwerk.
Der fiel mir sofort auf beim Durchstöbern des Shops :-)
Leider habe ich dazu noch keinen passenden Stoff hier und Decovil light fehlt auch noch...also dauert es noch ein wenig.
Die Taschenbügel und weiteres Zubehör findet ihr hier im Shop http://www.machwerk-shop.de/sw43/
 
Der Kulturbeutel ist 32 cm breit, 20 cm hoch und 14 cm tief
Als Aussenstoff habe ich Canvas verwendet
Innenstoff ist kariertes Waschstuch
Innentaschen sind aus zwei verschiedenen Stoffresten genäht
Für die Eckpatches wurde Snap Pap verwendet
Und als Kontrast habe ich noch eine Paspel eingenäht
Die Laschen habe ich leider etwas zu groß zugeschnitten, darum habe ich noch je einen Knopf drangenäht :-)
Mir kam das Schnittteil so klein vor...da habe ich einfach mehr an NZ zugegeben- das war dann halt doch bisschen zu viel.
 
Ich bin so begeistert von diesem Ebook und dieser Kuturtasche -darum habe ich heute gleich noch das Ebook Grete gekauft.
Dann nähe ich die Carpet-Bag als Handtasche mit passenden Geldbeutel
nur es fehlen noch die Stoffe
 
und nun zu den Bildern
 
 

 

 

 

 

 

 
nein.....kein neues Körbchen für Findus :-)
 
wünsche euch sonnige Tage und der Natur ein klein wenig Regen
bis bald
 
wir besuchen jetzt
 
 

Montag, 19. Juni 2017

Valerie


 
.....und nun bin ich irgendwie im Taschenfiebernähen angekommen.....
 
ob das dauerhaft bleibt kann ich euch noch nicht sagen :-)
 will ja nicht immer so oft fluchen müssen :-))
Die nächsten Monate stehen hier einige Geburtstage von großen und kleinen lieben Menschen an.
Und ja, ich traue es mir bei dieser Sommerhitze zu schreiben...an Weihnachten habe ich auch schon mal kurz gedacht...
nun ja, an die Geschenke die ich so nähen möchte bis dahin- so ohne Zeitdruck :-)
 
Und nun zu Valerie von Frau Scheiner
Das Schnittmuster für diesen Kulturbeutel bzw Tasche bekommt ihr bei Fr. Scheiner entweder über Da Wanda aber auch bei Makerist.
 
Das Ebook enthält auch noch die Anleitung für ein Zahnbürsten-Etui und ein kleines Kosmetiktäschchen. An die Tasche könnte man auch einen Deckel annähen und innen mit einem kleinen Spiegel versehen.
 Die Tasche selbst ist 28 cm breit, 18 cm hoch und 13 cm tief also richtig viel Stauraum. 
 
 Außen habe ich gemusterte Baumwolle Home sweet Home verwendet und als Innenstoff  Wachstuch und als Füllung Style-Vil.
 Da ich keinen Deckel drannähen wollte habe ich auf beiden Seiten Taschen mit Reißverschlüssen genäht.  Das erste mal ein Endlosreißverschluss.....mir kam es vor es sind Stunden vergangen bis ich endlich die Zipper alle eingezogen hatte.
 D-Ringe hatte ich auch keine hier....also habe ich Schieber benutzt.
 
Ich muss ehrlich gestehen, dass mir Valerie schon bisschen Nerven gekostet hat und aufgetrennt habe ich doch einige cm oder gefühlte Meter.
 Am schlimmsten fand ich das Zusammensetzen der Taschen. Irgendwie wollten die Kanten und Rundungen nie aufeinander passen.
Da habe ich dann schon gemerkt das es  Übung braucht oder und vor allem ein bisschen mehr Geduld :-)
Von Congabären gibt es seit kurzer Zeit ein Video wie ihr die Valerie nähen könnt-
ganz toll gemacht.
 
 
Ich habe mich so gefreut als die Tasche fertig war und ich bin  auch stolz auf das Ergebnis.
 
Das Material habe ich von  www.snaply.de
(außer das Wachstuch, Webband und dem kleinen Stoffrest den ich an den Seiten einsetzte)
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 

Dienstag, 13. Juni 2017

Wolldascherl für Puppengarderobe


 
In letzter Zeit habe ich in diversen Blogs  viele kleine und größere Täschchen für allerlei Krimskrams, Kosmetik, Wolle, Nähutensilien usw. entdeckt.
Zwei Schnitte habe ich ja schon in vergangenen Einträgen hier gezeigt.
 Und heute zeige ich euch das Wolldascherl von Charlotte Fingerhut.
Eigentlich ein kleines Täschchen um Sockenwolle/Wolle samt Nadeln darin zu verstauen. Und damit die Wolle während des stricken nicht irgendwo am Boden verweilt wird seitlich eine Öse angebracht durch die der Faden nach außen gelangt und somit das Verknoten und Verheddern verhindert wird.
 
Und nun kommt es....ich habe diese Tasche ohne Öse genäht...dafür aber einen kleinen Tragegriff angebracht.
 Dieses Wolldascherl habe ich für eine meiner kleinen Enkelmäuse genäht damit sie die Garderobe ihrer Puppe immer und überall mitnehmen kann.
Oder auch so den anderen lieben Schnickschnack den so kleine Mädchen mit sich rumtragen und der sie oft überall mit hin begleitet :-) 
 Und da die Maus ein absoluter Pumucklfan ist wurde eben ein Pumuckldascherl genäht :-)
 
Innen ist das Dascherl ( = bayrisch) mit Baumwollstoffen und mit Vlieseline gefüttert.  Außen habe ich noch Bändchen mit einigen Perlen befestigt.
 
 Das Schnittmuster bekommt ihr übrigens bei Farbenmix.
 
und nun wünsche ich euch wieder mal eine schöne Zeit 
 
 

 

 

 

 

 
 
 
 
 

Donnerstag, 8. Juni 2017

Kosmetiktasche




 
für den Campingurlaub
 
 
Auf der Suche nach einen Schnitt für eine nicht allzu großen Kosmetiktasche eben für diesen Zweck bin auf den Blog von www.kreativoderprimitiv.de aufmerksam geworden.
 
Und da habe ich sie entdeckt die große Kosmetiktasche mit einer ganz toll geschriebenen Anleitung und vielen Bildern dazu .....Danke, danke und nochmals vielen lieben Dank für das Tutorial.
 
 Nun bisschen was zu der Tasche - sie ist breit 22 cm, hoch 18 cm und tief 8 cm.
Genäht habe ich sie außen mit Baumwollstoffen und innen mit Wachstuch. Als Vlies habe ich H 630 verwendet. Innen hat sie auch noch beidseitig Fächer bekommen und außen eine kleine Tasche.
 
 
wünsche euch Allen eine schöne und kreative Zeit
bis bald mal wieder
 
 
 
 

 

 

 

 


die Tasche schaut hier auch mal vorbei
 
 
 



Dienstag, 6. Juni 2017

Vicky

 
 

Vicky mein erstes Kosmetiktäschchen






Das erste mal ein Kosmetiktäschchen genäht
 
Das Freebook stammt aus der Feder von Pattydoo und hat den hübschen Namen Vicky erhalten.
 Vicky könnt ihr in 2 verschiedenen Größen nähen.
Hier zeige ich euch die kleine Version.

Allerdings habe ich das Täschchen aus Baumwolle genäht- außen sowie auch innen. Wachstuch oder beschichtete Baumwolle hatte ich leider keines.  Als Vlies habe ich Wischtuch aus Microfaser benutzt- weil ich auch nicht annähernd was Geeignetes dafür hier liegen hatte. Aber zumindest war ein passender Reißverschluss in einer meiner Wühlkisten zu finden :-)
 Das Nähen war dann schon eine kleine Geduldsarbeit für mich. Vor allem die acht kleinen Nähte zum Schluss.......
Irgendwie fehlten immer ein paar Millimeter damit es passte.
Aber das "geduldig" sein hatte sich dann doch gelohnt :-) und ich freue mich nun wirklich sehr auf das Ergebnis. Auch finde ich die Form ganz schön.
Als nächstes möchte ich noch die größere Version nähen... aber dazu muss ich erstmal shoppen gehen....